Wo fange ich nur an?

Du bist von begeistert von Human Design und den Gene Keys und jetzt weißt du nicht, wo du starten sollst? Ah, ich kenne das Gefühl. Also, erst einmal tief durchatmen. Das Coole ist, du wirst sowieso die meisten Dinge mehrmals lesen, hören und ansehen und jedes Mal wieder etwas Neues entdecken. Hauptsache, du hast Spaß bei der Recherche und legst die Unterlagen auch immer wieder zur Seite, um auf dich selbst zu hören. Meine Empfehlungen, die du hier findest, laufen durch die Filter: Fühlt sich das stimmig an? Macht es Spaß? Gefällt mir die Art der Präsentation, die Sprache? Konnte ich hier etwas herausziehen, das mir weitergeholfen hat? Viel Spaß beim Deep Dive.

Webseiten

MyHumanDesign:  Jenna Zoe ist in England ansässig, sie hat eine wunderbare Art, das Human Design auf verständliche und wertschätzende Weise in die Welt zu bringen. Auf ihrer Seite myhumandesign.com kannst du dir einzelne Erklärvideos kaufen, bei Instagram teilt sie wertvolle Wisdom-Nuggets kostenlos.

 

Unlockyourdesign: Meine neue Lieblingsseite. Bella und Ashley machen genau das, woran ich auch seit einem Jahr im stillen Kämmerlein arbeite: Sie bringen Human Design und die Gene Keys zusammen. Auf ihrer Seite in der 64 Doors Library findest du eine ausführliche und extrem hilfreiche Beschreibung jedes einzelnen Tores, dazu haben sie mit Menschen gesprochen haben, die diese Definition in sich tragen und das Design der Seite ist einfach nur magisch und anziehend. Genau so etwas schwebt mir als deutsche Variante vor. Eine Empfehlung von mir ist außerdem der Linienkurs auf ihrer Seite, falls du mehr über die einzelnen Linien erfahren möchtest. 

podcast

PODCAST: Ich liebe den Podcast von Dayluna. Der ist auf Englisch, aber sehr gut verständlich. Die beiden Frauen Dana und Shayna aus Kalifornien tauchen wie ich gern tief ab, übersetzen das System in leicht verständliche Sprache und machen es auf eine sehr hilfreiche und wertschätzende Art für jeden anwendbar. 

 

Videos und Mentoren

VIDEO: Mein absoluter Lieblingsmentor ist  J.R. Richmond. Er ist leider schon verstorben. Hier kannst du dir ein Video zu seiner Familienanalyse ansehen. Er war ein Genie, ich habe viele Audios von ihm und liebe seine klare und humorvolle Art.

Ein weiterer wichtiger Mentor ist für mich Martin Grassinger. Der Heilpraktiker aus Hamburg ist der Master im Human Design System im Hinblick auf den Aspekt körperliche Gesundheit. Er hat mehrere Bücher geschrieben. Lernvideos seiner Arbeit kann man online erwerben. Die sind gar nicht so leicht zu finden, auf den Seiten drei und vier findet ihr die Videos von Martin. 
Außerdem kannst du auch UnlockyourDesign auf Youtube finden sowie die Gene Keys und dort Stundenlang Videos schauen, wenn du das möchtest.

Bücher

  • EINFACH ANWENDBAR: Als Einstiegslektüre, nicht nur für Menschen, die im Coaching arbeiten, empfehle ich Understanding Your Clients through Human Design von Robin Winn. Als Kindle-Version kostet es nur ca. 8 Euro. Sie beschreibt die Grundlagen und gibt hilfreiche Tipps im Umgang mit den einzelnen Energietypen.
  • Leicht verständlich ist auch Understanding Human Design von Karen Curry. Hier sind ebenfalls die Grundlagen beschrieben, die einzelnen Gates, Channels aber auch die Circuits. Was mir bei Karen besonders gefällt, sind die Affirmationen und Schreibübungen für die einzelnen Gates. 
  • DEEP DIVE: Für den Deep Dive empfehle ich das Buch, mit dem ich unter anderem gestartet bin: The Definitive Book of Human Design, The Science of Differentiation von Lynda Bunnell und Ra Uru Hu. Wenn du Komplexität magst, ist dies das richtige Buch für dich. Es kann zu Beginn auch für mehr Verwirrung als Klarheit sorgen, aber auf Verwirrung folgt ja schließlich oft ein Durchbruch. Ich tauche hier immer wieder gern ein. Was mir fehlt, sind hilfreiche Tipps. Es enthält wahnsinnig viel Information, was ich super finde, teilweise wird der Leser aber etwas zu wenig begleitet, meiner Ansicht nach. Trotzdem sollte es nicht fehlen im Bücherregal eines Human Design Nerds.
  • Ein weiterer DEEP DIVER sind die Gene Keys von Richard Rudd. Hier sind die einzelnen Tore in absoluter Tiefe beschrieben. Ich habe die englische Variante, da Richard ein preisgekrönter Poet ist und ich das Gefühl habe, durch die Übersetzung geht das Magische verloren. Das ist aber  mein persönlicher Geschmack. Ich mag, dass jedes Tor auch in seiner Bedeutung für die Gesellschaft beschrieben wird und nicht nur auf persönlicher Ebene, so wird noch einmal klarer, dass wir alle auf eine Weise ja die Energie jedes Gene Key spüren. Ich mag auch die Art, in die Eigenverantwortung zu gehen, dadurch, dass beschrieben wird, wie du deine Schattenthemen aufspüren kannst. Seine poetische Sprache ist natürlich nicht besonders pragmatisch, manchmal denke ich mir: Na, das hätte man aber auch zielführender formulieren können, aber darum geht es in diesem Buch auch nicht. Es ist für alle diejenigen, die sich gern Zeit nehmen.
  • Ein Buch für den zweiten Blick war für mich Human Design - die Zentren von Peter Schöber. Hier haben wir mal ein Buch in deutscher Sprache. Im ersten Anlauf kam ich da gar nicht ran, ich finde aber, dass hier besonders die Hintergründe und die Wirksamkeit von Human Design gut dargestellt werden. Es hat ein griffiges Taschenbuchformat und bietet viel Wissen von einem der bekanntesten Analysten im deutschsprachigen Raum. Sei zweites Buch Human Design - Typus, Strategie und innere Autorität enthält viele Beispiele von bekannten Persönlichkeiten zum besseren Verständnis.
  • Ein anderes deutsches Buch ist Heb den Schleier von Marie-Luise Kreisz. Hier gefällt mir, dass sie als eine der wenigen die VARIABLEN beschreibt und zumindest teilweise die Farben und Töne. Allerdings ist es eben sehr dünn und daher auch alles ziemlich knapp beschrieben.

Readings

Es gibt noch vieles mehr. Ich halte euch up to date, sobald mir wieder ein Tipp einfällt. Alle Bücher enthalten wahnsinnig viele Informationen. Um für mich persönlich eine individuelle Hilfestellung zu bekommen, habe ich mir außerdem einige Readings und Kurse gebucht, hier empfehle ich Elad Sky, bei ihm hatte mit mein erstes Reading und habe einen längeren PHS Kurs belegt, in dem es in der Tiefe um die Variablen ging. Elad ist für mich einer der besten Human Design Analysten. Er hat bei Randy Richmond gelernt und mir von der Pike auf beigebracht, wie man ein Chart in seiner Individualität liest und dabei alle Komponenten berücksichtigt. Für ein Reading bei ihm empfehle ich fundierte Englisch Kenntnisse.  Bei Martin Grassinger hatte ich mein erstes PHS Reading, über Martin habe ich weiter oben schon einiges geschrieben, er ist quasi der Begründer der Gesundheitsreadings. Mir hat seine Audiodatei sehr weitergeholfen, ich würde ihn außerdem bei PHS Readings immer wieder als Mentor buchen, um mich zu einzelnen Aspekten noch einmal mit ihm auszutauschen. Bei Gabriela Kaplan hatte ich ein auf Human Design bezogenes Augencoaching und Reading sowie einen Workshop bezüglich der Mondknoten. Sie hat mir noch einmal eine neue Perspektive auf den Sinn "inner vision" gegeben, was mir vor allem im Bezug auf mein Beachvolleyballspiel extrem weitergeholfen hat. Ein weiteres Reading hatte ich bei den Ladies von dayluna, wir hatten eine bezaubernde Zeit zusammen im Zoom Meeting, es war wunderbar wertschätzend und ganz zauberhaft, allerdings sind sie momentan ziemlich ausgebucht soweit ich weiß. Wenn du ein Reading, Coaching oder Training bei mir buchen möchtest, kannst du mir gern eine Mail mit deiner Anfrage schicken. 

Kontakt


Ninja Priesterjahn

transitgefluester[at]gmail.com